Zentrum-Wunderbar Logo

Wohin du auch gehst, gehe mit deinem ganzen Herzen


2. Februar 2017   Karin Lakics

Abschied, Neubeginn und das Dazwischen

Die häufigste Frage die ich zur Zeit höre ist: ‘Hast du denn kein bisschen Wehmut, dass du weggehst?’ Mhm, was antwortet man auf so eine Frage? Am liebsten möchte ich sagen: ‘Alles easy, ich fliege ja nicht zum Mars.’ Es ist mir schon klar was damit gemeint ist und ja es stimmt, ich fühle mich einen Tag schwer beschwingt und dann wieder weniger. Doch mit dem Wort Wehmut kann ich mich nicht identifizieren.

Veränderung – Bewegung auf allen Ebenen

Für mich ist Veränderung in Bewegung sein und das hat für mich wiederum etwas mit Wachstum und Erweiterung des eigenen Tanzbereiches, das Wort Komfortzone ist für mich schon etwas abgenützt, zu tun. Natürlich verabschiedet man sich dabei von liebgewonnenen Gewohnheiten – zum Glück! In meinem Gehirn wird eine neue Datenstraße gebaut, die eingefahrenen Datenautobahnen sind dadurch weniger frequentiert – wegen der Vielfalt warats. Die Zellen freuen sich über neue Eindrücke und Wahrnehmungen – sie erhalten quasi Regenbogennahrung 😉

Neue Möglichkeiten

Natürlich ist man für viele Menschen nicht mehr so greifbar. Es ist für mich, in der heutigen Zeit, nur vordergründig mit Aufwand verbunden sich zu treffen und Kontakt zu halten. Vorbei ist die Zeit, dass wir Briefe per Luftpost schicken oder Postkarten oder Telegramme.
Es stimmt auch, dass das Kommunizieren weniger romantisch und weniger aufregend ist als damals. Das Warten auf Post –  handgeschriebene Briefe . . . dafür möchte ich mir wieder mehr Zeit nehmen – merke ich gerade.
In der heutigen Zeit ist es logisch und völlig klar, egal wo man sich gerade befindet, erreichbar zu sein. Schnell eine Nachricht dort und da noch schnell ein Anruf. Die Nichterreichbarkeit liegt heute im eigenen Ermessen und viel mehr in der Klarheit und Abgrenzung mit sich zu anderen. Es ist ein bewußtes NEIN und NICHT und der beste Weg weg von Multitasking und Co. Habt ihr schon einmal versucht bevor ihr den Hörer abnehmt tief Ein- und Auszuatmen? Probiert es aus, es ist verblüffend . . . mehr verrate ich garnicht 😉

Be the Traumerfüllung in your life

Und ja, eine Veränderung ist auch mit Aufwand verbunden, sicher da kommt mir schon unsere bezaubernde Jeannie in den Sinn . . . Doch gleichzeitig ist es auch ein Innehalten, ein sich selbst Hinterfragen, Neuspüren, die eigenen Zäune abreißen und damit eine aktuelle Standortbestimmung mit sich selbst durchführen. Gerade ich, die zur Spezies der Sammler zählt, für mich sind solche Loslass- und Wachstumsprozesse anfangs kurz wild-dramatisch-verunsichernd und dann gleich einmal mit dem Beginn des Tuns und in der konkreten Umsetzung mehr als heilsam. Ich lerne mich dadurch wieder ein Stück besser kennen, komme mir näher und wieder ein Schleier der Vernebelung hat sich in Durchsichtigkeit und Klarheit aufgelöst.

Ich habe mich entschieden mir einen lang gehegten Traum zu erfüllen. Ein Ziel das ich mir als Kind gesetzt habe konkret umzusetzen und in mein Leben zu holen. Mit allem was dazugehört. Ohne Weg kein Ziel gefällt mir besser als der Weg ist das Ziel. Und am Weg bewegt Innehalten klingt für mich geschmeidiger als: Keine Bewegung ist Stillstand 😉

In diesem Sinne auf ihrem Weg mit euch verbunden,

eure Frau Wunderbar

alias Wonderwoman